Aquarell, Malen nach Musik, Salzburger Festspiele, Igor Levit, Beethoven, Blume, Meer, Klavier

Beethovens Burgmauer

Aus der Skizze Wenn Verzweiflung zur Musik wird entwickelte die Künstlerin Sabeth Faber Beethovens Burgmauer. Hierfür hörte sie sich das erste Konzert mit Igor Levit spielt Beethoven, welches während der Salzburger Festspiele aufgeführt wurde, an.

Sie übernahm aus der Skizze die Grundidee einer Mauer, die vier Öffnungen aufweist, in denen man die künstlerische Umsetzung der vier Sonaten (Nr. 1 f-Moll op. 2.1, Nr. 12 As-Dur op. 26, Nr. 25 G-Dur op. 79 und Nr. 21 C-Dur op. 53) von Ludwig van Beethoven anschauen kann. Um dem mehr Raum zu geben, hielt die Künstlerin die Mauer in Grautönen, ergänzte es mit Tastaturen eines Klaviers und wenn man genau hinschaut, erkennt man, wie unten links und oben rechts Äste eines Baumes Klavier spielen.
Die beiden Sonaten Nr. 12 As-Dur op. 26 und Nr. 25 G-Dur op. 79 ließ sie wie ein zusammengehöriges Bild erscheinen, indem sie die beiden Öffnungen zusammenschmelzen ließ.
Die mittlere rechte Öffnung ist quasi Dreh- und Angelpunkt für die darüber liegende Öffnung (wie gerade beschrieben), für die rechts unten mit dem Meer sowie für die linke Öffnung. Das Wasser der mittleren rechten Öffnung fließt nach links nach außen, nach unten wird es zu einem Meer.

Das gesamte Aquarell besteht aus Raffinessen, womit es dazu einlädt, sich mit dem Bild aber auch mit den Sonaten auseinander zu setzen.

Das Aquarell gehört zur Werkgruppe Musik wie auch beispielsweise Così fan tutte – Jedermann.

Aquarell, Malen nach Musik, Salzburger Festspiele, Igor Levit, Beethoven, Blume, Meer, KlavierTitel: Beethovens Burgmauer
Aquarell auf Papier
entstanden: 14.08.2020
Größe: 24 cm x 32 cm
Signatur: hinten

> Sie haben Interesse an diesem Bild? Schauen Sie mal () hier vorbei.


> Mehr zum Thema Salzburger Festspiele

> Weitere Aquarelle finden Sie hier.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...