Bauhaus

Auf die Goldwaage gelegt

(ó fertig gestellt Winter 2019)

Inspiration war der Architekturstil Bauhaus, der am 1. April 1919 von Walter Gropius gegründet wurde, dazu gehörten auch Alltagsgegenstände wie die Kanne. In einem ZeitMagazin habe ich zudem ein Bild von einer Künstlerin gesehen (leider ist mir der Name entfallen), was ich unglaublich anziehend fand


Dadaismus

Dada-Fachwerk mit Hans Arp

(ó fertig gestellt 2016)

Als Schülerin mochte ich den Dadaismus überhaupt nicht, ich konnte nichts damit anfangen. In meinem Germanistik-Studium konnte ich dem Ganzen schon mehr abgewinnen, doch erst als im Jahr 2016 „Hundert Jahre Dada“ begangen wurde, konnte ich all meine Vorurteile über Bord werfen, entdeckte darin


Kubismus

Elektra und das BandOper, Richard Strauss, Salzburger Festspiele 2020, Kubismus, Surrealismus

(ó fertig gestellt am 07.08.2020)

Nachdem Agamemnon ermordet wurde, der Vater von Iphigenie, Elektra und Orest, ist in Elektra etwas zerbrochen, ihre Seele besteht nunmehr aus mehreren Teilen. Für ihr Seelenheil sieht sie nur einen einzigen Ausweg: der Mord an ihrem Vater muss gesühnt werden und so schmiedet sie Rachepläne. Dieses


Malerei, Kunst, Kubismus, Aquarell, Modern Art, Mond, Engel, Stephansdom

Die Tür zur Welt

(ó fertig gestellt 2014)

Das Bild vereinigt Kubismus mit traditioneller Malerei, verbindet Vorstellungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Westeuropa vorherrschten. Auf die Idee kam ich, nachdem ich den Roman „Der Komet“ von Hannes Stein gelesen habe. Nicht nur, dass ich den Roman urkomisch fand, sondern es wird ziemlich


Pop Art

Keith Haring, Aquarell, Street Art, Modern Art, U-Bahnhof, graue Fliesen, Tanz, Blume, PorträtLeben im U-Bahnhof

(ó fertig gestellt am 29.08.2020)

Street Art übt auf Sabeth Faber immer wieder eine Faszination aus. Als sie neulich die Dokumentation „Keith Haring – Street Art Boy“ bei arte gesehen hatte, war es um sie geschehen. Noch während sie sich die Sendung anschaute, begann sie mit dem Aquarell „Leben im U-Bahnhof“, welches zugleich eine


Inspiration einzelner Künstler*innen

Èdouard Manet

Èdouard Manet, Landhaus in Rueil, Aquarell, Astern, gelbes Haus, Impressionismus,Herbstbeginn

(ó fertig gestellt am 08.09.2020)

Für das Aquarell „Herbstbeginn“ brachte Sabeth Faber zwei Ideen zusammen, zum einen das Ölbild „Landhaus in Rueil“ von dem impressionistischem Künstler Èdouard Manet, zum anderen das Gedicht „Herbsttag“ von Rainer Maria Rilke. Zwischen all den Kreationen ahmt die Künstlerin schon mal andere


Edvard Munch

Der erneute Schrei

(ó fertig gestellt am 12.02.2020)

Diese ganze braune Hetze treibt mich um, macht mir Angst. Um dem irgendetwas entgegen zu setzen, hilft mir das Malen. Angelehnt ist die Idee natürlich an Edvard Munch, meine Interpretation eines unartikulierten Ausrufs ist eine andere. In der letzten Zeit habe ich die eine oder andere Doku über


Rembrandt Harmenszoon van Rijn

Museum, Pfau, Modern Art, Aquarell, violett, schlaf, Staffelei, boden tut sich aufBesuch bei Rembrandt

(ó fertig gestellt Frühjahr 2019)

Eines meiner Vorlieben ist am Wochenende die Kultursendung „ttt“ bei ARD anzuschauen. An einem dieser Sonntag Abende berichtete Max Moor von einer Ausstellung über Rembrandt. Ich fand den violetten Raum erhellend und dachte, da könnte ich auch mein eigenes Ding rausmachen. Die Bilder von Rembrandt

Folgen Sie uns: