Vorausgegangen ist der Gründung die Münchner Künstlergenossenschaft, die sich Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet hatte. Anfang 1890 hatte sie um die 900 Mitglieder, doch dann kam es zu größeren Verwerfungen, es traten an die 100 Mitglieder aus. Diese gründeten dann die Münchner Secession. Die neue Gruppe wollte sich vor allem von konservativen Vorstellungen lösen, jeder Künstler erhielt ein Selbstbestimmungsrecht und konnte somit in der Öffentlichkeit unmittelbar wirken.

Am 4. April 1892 gründeten insgesamt 96 Personen die Münchner Secession, deren Mitglieder wurden Vorbereiter der Moderne. Nichtsdestotrotz hatten sie mit den späteren Expressionisten und anderen Stilen arge Schwierigkeiten und taten sich schwer mit den neuen Künstlern.

 

Morgen in Anno dazumal: Marie von Wartenberg


Quellen:

Vgl. Wikipedia (): Münchner Künstlergenossenschaft, zuletzt besucht am 04.04.2022

Vgl. Wikipedia (): Münchner Secession, zuletzt besucht am 04.04.2022

Folgen Sie uns: