Landsberger Renette

Sämtliche Grüntöne werden in dieser Grafik, die vor allem aus Dreiecken besteht, gezeigt. Diese geometrischen Figuren lassen einen zunächst stutzig werden, unwillkürlich fragt man sich, woher die Tiefe in diesem Bild herrührt. Fünf Fluchtpunkte bilden jeweils den Mittelpunkt, um die sich jeweils …

Rechtecke und amerikanische Freiheitsstatue

Unverkennbar hat die Künstlerin Sabeth Faber in dieser Grafik den amerikanischen Führungswechsel eingearbeitet, erkennbar insbesondere an den blauen und roten Feldern bzw. Linien, nur wenige Felder weisen andere Farben auf wie orange und violett. Die meisten Felder sind weiß mit einer schwarzen Umrandung.

Tag und Nacht

Ohne Dualismus wäre der jeweilige Pol nicht denkbar, ohne Nacht gäbe es keinen Tag, zumindest von unserem Empfinden her. Die bekanntesten Begriffe aus dem Dualismus sind Yin und Yang, die der chinesischen Philosophie entnommen sind. Das Symbol der beiden Begriffe ist einfach gestaltet. Sabeth Faber …

Das blaue Haus

Wie schon in den vorangegangenen Grafiken beschäftigt sich Sabeth Faber auch in diesem wieder mit Dreiecken. Neben der geometrischen Grundlage fließt in dieses Bild auch die Biografie von Frida Kahlo hinein. Wer sich mit der Biografie der mexikanischen Künstlerin auseinander gesetzt hat, weiß …

Sonnenwachs über den Dächern

Die Idee bei dieser Grafik war, laut der Künstlerin Sabeth Faber, dass sie eine Spiegelung der Sonne auf Hausdächern (vgl. Architektur) darstellen wollte. Doch so richtig wollte es ihr nicht gelingen. Nach einem Brainstorming wurde der Künstlerin klar, worin der Fehler liegt. Mehr oder weniger legte sie die Dreiecke ähnlich chaotisch an wie in „Pharao“, …

Zwischenräume

Ähnlich wie beim „Pharao“ widmet sich Sabeth Faber auch in diesem Werk der Geometrie, genauer: Dreiecke. Während sie in „Pharao“ die Dreiecke mehr oder wenig willkürlich zog, so sind sie in „Zwischenräume“ geordnet, 17 gelbe Dreiecke bilden neun rote (purpur) Zwischenräume. Die gelben Dreiecke weisen alle dieselbe Breite und Höhe auf. Deren Wirkung verändert sich, …

Pharao

Geometrische Figuren und deren Wiederholungen bilden den Schwerpunkt des neuen Projekts von Sabeth Faber. Nachdem sie „Veilchen“ beendet hatte, kam sie zu dem Schluss, dass man nach ihrer Ansicht mit den Dreiecken beginnen sollte und so legte sie umgehend los, mit der Überzeugung, dass sie diese …

Aquarell, Rechtecke, blau, türkis, gelb, grün, Geometrie, Struktur, Modern Art

Veilchen

Nach einem erlebnisreichen Wochenende kehrte Sabeth Faber mit einer vagen Idee zurück. Ihr neues Projekt sollen geometrische Figuren sein, die durch Wiederholungen eine neue Perspektive ermöglichen. Ihre Planungen gehen selbstverständlich deutlich weiter, doch dazu an einer anderen Stelle mehr. Das Aquarell „Veilchen“ bildet den Auftakt zum neuen Projekt. Man kann dieses Bild von allen vier …