Kategorie: On Tour

Von John Smith

Mannheim

Vor einigen Jahren hielt sich Sabeth Faber aus arbeitstechnischen Gründen für einige Zeit in Mannheim auf. Bis dahin konnte sie sich nicht so recht eine sogenannte Quadratestadt vorstellen, bis sie vor Ort war. Einerseits irritierte es sie, andererseits fand sie es auch faszinierend. Die Großstadt …

Von John Smith

Abtei Marienstatt

Die Grafik über die Abtei Marienstatt ist nicht zufällig entstanden, vielmehr ist es für Sabeth Faber ein Ort, an dem sie gerne und lange verweilt. Vor einiger Zeit hatte sie die Gelegenheit, einige Skizzen vom Klostergelände anzufertigen und nun ist es ihr gelungen, diese in der Grafik wiederzugeben …

Von John Smith

Grüner See

Zufällig hat Sabeth Faber vor einiger Zeit mitbekommen, dass es einen Run auf den Grünen See in der Steiermark (Österreich) gibt. Das erstaunte sie, zugleich erinnerte sie sich, dass sie mit ihrer Mutter (die aus Österreich stammt) und mit ihrem Onkel (der in der Steiermark lebt) als Jugendliche an …

Von John Smith

Schloss von Eutin

Als sich Sabeth Faber im September 2020 in Norddeutschland aufhielt, nutzte sie die Gelegenheit das Schloss von Eutin zu skizzieren. Mehr als ein Jahr ist vergangen bevor sie sich an die Bearbeitung der Skizze machen konnte. Für diese Grafik hat sie gleich mehrere Skizzen zur Grundlage verwendet …

Von John Smith

Der schiefe Turm von Burano

Italien ist berühmt für seine Architektur, zuweilen gibt es aber wohl Schwierigkeiten mit der Berechnung von Statik, denn nur so erklärt sich der schiefe Turm von Pisa. Aber nicht nur Pisa weist einen schiefen Turm auf, auch Burano, eine Insel von Venedig. Am Zentralplatz von Burano steht die Kirche …

Von John Smith

Kairo im Mondschein

Sabeth Faber liest derzeit ein Sachbuch über islamische Kunst, die man hierzulande vor allem in Form von Architektur kennt. Ägypten mit seiner Hauptstadt Kairo ist ein beliebter Touristenort und das nicht von ungefähr, trifft doch Antike mit den Pyramiden auf Moderne und Religion. Eine Freundin von …

Von John Smith

Verbeugung vor dem Taj Mahal

Im 17. Jahrhundert ließ Shah Jahan im Andenken an seine verstorbene Frau das Mausoleum bauen. Der Baustil ist angelegt an eine Moschee mit seiner Haupt- und den zwei Nebenkuppeln sowie die vier Türme, die Minarette ähnlich sind. Dieses Gebäude gilt als Sinnbild für die Liebe. Sabeth Faber verwendete …