Abstrakt 1

Seit einiger Zeit beschäftigt sich die Künstlerin Sabeth Faber mit Papierstickerei, auch bekannt unter der Bezeichnung Fadenbilder. Abstrakt 1 ist eines ihrer ersten Werke. Für diese Kreation wurden die Farben gelb, orange und grün auf weißem dickerem Papier verwendet …

Besuch bei Rembrandt

Eines ihrer Vorlieben von Sabeth Faber ist am Wochenende die Kultursendung „ttt“ (Titel, Thesen, Temperamente) bei ARD anzuschauen. An einem dieser Sonntag Abende berichtete Max Moor von einer Ausstellung über Rembrandt (15.07.1606 – 04.10.1669). Die Künstlerin fand den violetten Raum erhellend und dachte, da könnte sie ihr eigenes Ding daraus machen. Die Bilder von Rembrandt …

Malerei, Kunst, Kubismus, Aquarell, Modern Art, Mond, Engel, Stephansdom

Die Tür zur Welt

Das Bild vereinigt Kubismus mit traditioneller Malerei, verbindet Vorstellungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Westeuropa vorherrschten. Auf die Idee kam ich, nachdem ich den Roman „Der Komet“ von Hannes Stein (erschienen am 13.02.2014 bei Kiepenheuer & Witsch) gelesen habe. Nicht nur, dass ich den Roman urkomisch fand, sondern es wird ziemlich am Anfang …

Dada-Fachwerk mit Hans Arp

Als Schülerin mochte ich den Dadaismus überhaupt nicht, ich konnte nichts damit anfangen. In meinem Germanistik-Studium konnte ich dem Ganzen schon mehr abgewinnen, doch erst als im Jahr 2016 „Hundert Jahre Dada“ begangen wurde, konnte ich all meine Vorurteile über Bord werfen, entdeckte darin Humorvolles, Fantastisches und ja, es wurde auch zu einer Inspiration. Hans …

Auf die Goldwaage gelegt

Inspiration war der Architekturstil Bauhaus, der am 1. April 1919 von Walter Gropius gegründet wurde, dazu gehörten auch Alltagsgegenstände wie die Kanne. In einem Zeit-Magazin habe ich zudem ein Bild von einer Künstlerin gesehen (leider ist mir der Name entfallen), was ich unglaublich anziehend fand, vor allem ihre Verschmelzung von den Häusern mit dem Himmel fand ich ziemlich cool gemacht. Das wollte ich ausprobieren, inwiefern das auch mit Aquarell geht. Zugegeben, das ist der Künstlerin besser gelungen als mir. Die Goldwaage, eingebettet im Gesicht, hatte ich schon länger im Kopf, aber erst in diesem Zusammenhang fand ich eine adäquate Möglichkeit, dies umzusetzen. Lies „Auf die Goldwaage gelegt“ weiter