Kunst braucht Zeit

Grafikdesign, exclusive Grußkarten und Fotografie

Kalenderblatt: 27. November




Knud Larsen Bergslien

Knud Bergslien, porträtiert von Konrad von Maurer (1876), Gemeinfrei

Knud Bergslien war zu Beginn seiner Laufbahn Soldat, mit etwa 20 Jahren konnte er jedoch bei Hans Leganger Reusch (22.04.1800 – 13.07.1854) eine Ausbildung zum Künstler beginnen. Zwei Jahre später ging er an die Kunstakademie in Antwerpen, nahm zwischendurch Unterricht bei Marc-Charles-Gabriel Gleyre (02.05.1806 – 05.05.1874).
Der norwegische Maler Knud Larsen Bergslien war als Porträtmaler genauso geschätzt wie als Historien- und Genremaler.

Die Birkenbeiner, gemalt von Knud Bergslien (1869), Gemeinfrei

Das Gemälde „Die Birkebeiner“ (1869) stellt in seinem Zentrum drei Männer in altertümlicher Kleidung dar. Es ist die Zeit der Wikinger, erkennbar unter anderem an ihren Waffen und an der Kleidung. Der linke Mann trägt einen Jungen bei sich, welches er durch ein Schild zu schützen versucht. Die beiden Männer sind auf Skiern unterwegs, der Wald im Hintergrund ist einem typischen Winternebel eingehüllt.
Birkebeiner war eine norwegische politische Gruppierung im 12. Jahrhundert. Der Name der Gruppe lässt sich davon ableiten, dass sie ihre Wadenbeine mit Birkenrinde umschlungen, um sie vor der Kälte zu schützen.
Auf dem Gemälde von Knud Bergslien sind Torstein Skevla und Skjervald Skrukka abgebildet, auf dem Arm wird es sich vermutlich um den Königssohn Håkon Håkonsson handeln, den sie später retten werden. Bis heute wird die Gruppe sowie die beiden Männer in Norwegen verehrt.
Für dieses Historienbild ließ sich der norwegische Künstler von der Romantik inspirieren.

Knud Larsen Bergslien starb am 27. November 1908 in Kristiania im Alter von 81 Jahren.

> Infos zur Grafik: Beziehungen


Quellen:
Vgl. Wikipedia (): Knud Bergslien, zuletzt besucht am 23.09.2021
Vgl. Wikipedia (): Birkebeiner, zuletzt besucht am 23.09.2021


 

Folgen Sie uns:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Kunst braucht Zeit

Thema von Anders Norén