Die Pflanze Schokoladen-Kosmee stammt aus Lateinamerika, inzwischen findet man sie aber auch in hiesigen Gärten, da sie aufgrund ihres Schokoladenduftes in der Blütezeit (Juli bis September) bei Sonnenschein beliebt ist.

Sabeth Faber wurde auf die Blume aufmerksam, als sie sich eine Reihe von Dokumentationen über indigene Völker angeschaut hatte. Der Maya-Becher in der unteren linken Bildhälfte zeugt ebenfalls aus dieser Episode. Dieser Becher wurde bei Zeremonien eingesetzt.

Wie schon beimKlatschmohnhat die Siegener Grafikerin die Pflanze in einen silbernen Tor- oder Fensterbogen eingerahmt. Die acht Blütenblätter sind im Wechsel zwischen Rot und Dunkelrot, somit entsteht eine Perspektive. Anstelle der massigen Staubbeutel hat sie einen Schmetterling, bestehend aus einem Holzknopf gesetzt.

Häufig wird der Schokoladen-Kosmee mit der Schokoladenblume gleichgesetzt, jedoch handelt es sich hierbei um zwei unterschiedliche Arten.

Angaben zur Designerkarte:
Designerkarte, Designer Karte, Grafik, Kunst, Fadenbild, Fadengrafik, kunstvoll, exklusive Faltkarte, Faltkarte, Grußkarte, Fadentechnik, moderne Kunst, Design, rot, silber, Marmor, Wiese, Mexiko, indigene VölkerTitel: Schokoladen-Kosmee 
Größe (B x H): ca. 10,5 x 14,8 cm
Ausstattung: Faltkarte; innen mit Leinenpapier (Möglichkeit eines persönlichen Grußes und ähnliches), weißer Briefumschlag aus Leinenpapier
Preis: 2,90 € (je Faltkarte), zzgl. Versandkosten

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine E-Mail oder Sie können diese auch direkt bei fairmondo erwerben.

Materialverwendung und Herkunft (sofern ermittelbar):
Fäden allesamt aus 100% Polyester (vermutlich Made in Germany), Karte aus 200g/m2 (Made in Austria), Holzknopf (made in China), Tusche (vermutlich Made in Germany)


Quelle:
Vgl. Wikipedia (): Schokoladen-Kosmee, zuletzt besucht am 13.06.2022 


 

Folgen Sie uns: