Liebe Leserinnen und Leser,

Bevor es losgeht, ein Hinweis der handhabe dieses Features: Einige Informationen erhalten Sie in diesem Beitrag direkt, weiter führende Infos sind verlinkt mit dem Symbol, welches Sie hier auf der linken Seite sehen können (Hortensie). Dieses Bild finden Sie auch auf den verlinkten Seiten, dass jeweils am Ende eines Beitrages angebracht ist. Klicken Sie auf das Bild und Sie werden automatisch auf dieses Feature gelenkt und können dort weiter lesen, wo Sie aufgehört haben.

Nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Stöbern und Entdecken.

Dem Internationalen Frauentag geht eine Bewegung, die Mitte des 19. Jahrhunderts begann, voraus. Immer mehr Frauen drängten auf eine Berufsausübung, dies durften sie jedoch nur unter Auflagen ausüben, ein Studium wurde ihnen verwehrt.

Bewegung im Bürgertum

Aus dem bürgerlichen Lager ist Hedwig Dohm (20.09.1831 – 01.06.1919) zu nennen, die unter anderem den Essay „Der Frauen Natur und Recht“ 1876 publizierte.1a 

Clara Schumann stammt dem Bürgertum. Als Kind und Jugendliche wollte sie immer Musik machen, aber als sie dann mit Robert Schumann verheiratet war, ließ er es nur ungern und widerwillig zu, erst als er starb, konnte und musste Clara Schumann auf die Bühne, um ihre Kinder ernähren zu können.

Das Gedicht „Was ist das für ein Frauenbild…“ von Christian Friedrich Hebbel (18.03.1813 – 13.12.1863) ist einer der wenigen Gedichte, welches die Frau nicht völlig abwertet und dennoch reduziert er sie auf ihr Gefühlsleben.

Was ist das für ein Frauenbild
In dürftigem Gewand?
Sie stützt ein Antlitz krank und mild
In eine weiße Hand.

Sie sieht nach mir, wird rot und bleich,
Lacht gellend auf und weint
Und ist dem Regentropfen gleich,
Durch den die Sonne scheint.

Ach, jetzt versteh‘ ich ihren Schmerz
Und er betrübt mich sehr:
Einst liebt‘ ich dich, du armes Herz,
Nun kannt‘ ich dich nicht mehr.

Doch wer erkennt ein Blumenbeet,
Das ihn im Lenz entzückt,
Wenn zwischen Herbst und Winter spät
Der Sturm die Stengel knickt!

– Christian Friedrich Hebbel –

(Dieser Text ist Gemeinfrei.)

Aktivistin

Von den politisch motivierten Aktivistinnen ist Clara Zetkin (05.07.1857 – 20.06.1933) zu nennen, die unter anderem am 27. August 1910 in Kopenhagen bei der „Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz“ die Einführung eines Internationalen Frauentages vorschlug.1b 

Im Beschluss der Kopenhagener Konferenz lautet es unter anderem:

Im Einvernehmen mit den klassenbewussten politischen und gewerkschaftlichen Organisationen des Proletariats in ihrem Lande veranstalten die sozialistischen Frauen aller Länder jedes Jahr einen Frauentag, der in erster Linie der Agitation für das Frauenwahlrecht dient. […] Der Frauentag muß einen internationalen Charakter tragen und ist sorgfältig vorzubereiten.“
(Quelle: Renate Wurms: Wir wollen Freiheit, Frieden, Recht: Der Internationale Frauentag – Zur Geschichte des 8. März. Marxistische Blätter, Frankfurt/M. 1980, S. 6.)

Fast zur selben Zeit wie Clara Zetkin lebte die polnische Malerin Felka Platek (03.01.1899 – 02.08.1944), die nach Deutschland kam, um Kunst zu studieren. Obgleich sie sich in der Weimarer Republik einen Namen gemacht hatte, ist sie heutzutage nur noch wenigen bekannt und das liegt nicht nur daran, dass bei einem Brand etliche Werke von ihr vernichtet wurden, sondern auch daran, dass die Nationalsozialisten sie verfemten, sie gehört zu der sogenannten „Verschollenen Generation“.

Ganz anders klingt das Gedicht „Frauenherz“ von E. Marlitt (05.12.1825 – 22.06.1887; bürgerlicher Name: Friederieke Henriette Christiane Eugenie John) im Vergleich zu Christian Friedrich Hebbel:

Man sagt: Des Frauenherzens tiefste Tiefen
Mit ihren Perlen, die darinnen schliefen,
Erwachen erst zum Licht in trüben Tagen,
Des Weibes Größe zeigt sich im Entsagen!

Muß nicht der Wind erst durch die Saiten dringen,
Wenn hell die Äolsharfe soll erklingen?

– E. Marlitt –

(Dieser Text ist Gemeinfrei.)

Frauen in der Kirche

Weltgebetstag der Frauen, WGT 2021, Vanuatu, Siegen-Geisweid, Wenscht, evangelische Kirche
Altar mit Flagge Vanuatu und WGT-Symbol geschmückt

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kam man an der Frauenfrage nicht mehr vorbei, immer mehr Frauen gründeten Vereine und ähnliches. Und auch in den Kirchen versammelten sich die Frauen, die evangelische Kirche gründete unter der Schirmherrschaft von Kaiserin Auguste Viktoria die „Frauenhilfe“ am 1. Januar 1899, die katholische Kirche die „Katholische Frauengemeinschaft Deutschland“ (kfd, siehe auch: Verabschiedung der kfd) im Jahr 1928. Und die Ökumene gründete den Weltgebetstag der Frauen (WGT, siehe auch: Weltgebetstag der Frauen, Dankeschön für WGT 2021), der erste Gottesdienst wurde am 4. März 1927 gefeiert.

In der katholischen Kirche versuchen Frauen seit geraumer Zeit das Recht auf Priesterin zu erstreiten, bislang ohne Erfolg. Katholische Frauen haben keine Lust mehr darauf, sich ständig abspeisen zu lassen und so gründeten einige von ihnen 2019 in Münster die Bewegung „Maria 2.0“.2 

Künstlerin aus Mexiko

Grafik, Geometrie, Dreiecke, Frida Kahlo, Mexiko, Wüste, Berge, Himmel, Purple Lake, Kaktus, Haifisch, schwarz, weiß, braun, gelb,Frida Kahlo (06.07.1907 – 13.07.1954) war aus einem anderen Holz geschnitzt, noch während ihres ersten Krankenhausaufenthaltes begann sie zu malen (siehe auch: Das blaue Haus). Und als sie Diego Rivera heiratete, stand außer Frage, dass sie ihrer Leidenschaft weiterhin nachgeht, obgleich sie in ihrer Lebenszeit nur eine einzige Ausstellung hatte, nämlich in der New Yorker Galerie von Julien Levy konnte sie vom 1. bis 15. November 1938 in Einzelausstellung ihre Bilder zeigen.

Gesetzlicher Feiertag in Deutschland

Primel, Vanuatu, WGT 2021

Während in einigen Staaten der 8. März (siehe auch: Internationaler Frauentag 2021) ein Feiertag ist, konnte in Deutschland bisher nur Berlin sich dazu durchringen, seit 2018 ist dieser Tag in Berlin ein gesetzlicher Feiertag.

Weltfrauentag: Hazel Brugger trifft Peter Altmaier und Franziska Giffey | heute-show vom 15.03.2019

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Internationalen Frauentag.


Einzelnachweise:

1: Wikipedia
1a: Vgl. Wikipedia (): Der Frauen Natur und Recht, zuletzt besucht am 06.03.2022
1b: Vgl. Wikipedia (): Internationaler Frauentag, zuletzt besucht am 06.03.2022

2: Vgl. Maria zwei Punkt Null (): Willkommen auf der Webseite von Maria 2.0 – Münster, Heilig-Kreuz, zuletzt besucht am 06.03.2022 


 

Folgen Sie uns: