schöne Maserung, braun
22. April 2021 Von Sabeth Faber Aus

Kastanie

Kastanien fallen uns vor allem im Herbst auf, Kindheitserinnerungen werden wach, da man die Früchte gesammelt hat um daraus lustige Tierchen wie den Igel zu basteln. Was heutzutage jedoch nahezu völlig in Vergessenheit geraten ist, dass Kastanien lange Zeit hierzulande zu den Grundnahrungsmitteln gehörten, ein Relikt aus dieser Zeit sind die Maronen in der Weihnachtszeit.
Die Edelkastanie ist die einzige Art, die in unseren Breiten heimisch ist, sie hat in Mitteleuropa ihren Ursprung.

Beliebt sind die „Fleischroten Rosskastanien“, vor allem in Gärten und Parkanlagen, da sie im Frühling besonders schön blühen. Dabei handelt es sich um eine Hybride zwischen der „Gewöhnlichen Rosskastanie“ (ursprünglich: Balkan) und der „nordamerikanischen Roten Rosskastanie“.1

Die Esskastanie wurde 2018 und die Rosskastanie 2005 zum „Baum des Jahres“ gekürt.2

Quellenangaben:
1: Vgl. Wikipedia (): Fleischrote Rosskastanie, zuletzt besucht am 18.04.2021
2: Dr. Silvius Wodarz Stiftung (): Jahresbäume von 1989 bis heute, zuletzt besucht am 22.04.2021 


Diese Bilder unterliegen der Lizenz CC BY-ND 3.0 DE. Informationen zu der Lizenz findet man hier.


 

Folgen Sie uns: