Kunst braucht Zeit

Grafikdesign, exclusive Grußkarten und Fotografie

31. Preisverleihung für Interkulturelles Engagement in Siegen

Im Zeitraum der Wiedereinigung Deutschlands entschloss sich die Stadt Siegen 1991 für den „Preis für Interkulturelles Engagement“ zu vergeben. Der Preis ist mit 500,00 € dotiert. Ich finde, das ist eine sehr gute und ausgezeichnete Idee. Selbst im vergangenen Jahr als wir unter der Pandemie litten, wurde der Preis mit Veränderungen (beispielsweise mit ausgewähltem Publikum und ohne anschließendem Imbiss) verliehen. Auch in diesem Jahr wurde der Preis am 1. Oktober 2021 mit leichten Veränderungen in der Siegerlandhalle im Gläsersaal verliehen, Publikum war zwar wieder zugelassen aber wie in diesen Zeiten üblich, mit Abstand. Durch die Preisverleihung führte die Moderatorin Emetullah Hokkaömeroglu, die die Integrationagentur der AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein leitet, das Grußwort erteilte die stellvertretende Bürgermeisterin von Siegen, Angela Jung (Bündnis 90/Die Grünen), ein weiteres Grußwort erteilte Hanan Tahmaz, die den Vorsitz im Integrationsrat Siegen inne hat. Und natürlich gab es auch Musik. Die Eröffnung der Preisverleihung gab die Kindertheatergruppe „Karussell“ des russisch-deutschen Kulturzentrums Litera e.V. und ein musikalisches Intermezzo mit traditionellen Liedern aus Afghanistan gaben Emal Shams (indische Trommel) und Sami Nurzad (asiatisches Saiteninstrument).

Insgesamt waren sieben Einzelpersonen und Gruppen für den Preis nominiert, unter anderem Enes Günes, der sich gemeinsam mit Wolfgang Münch für das Interreligiöse Gespräch zwischen Muslime, Christen und Juden in Siegen einsetzt, (Vertreterin von „Kunst braucht Zeit“ ist meistens bei diesen Gesprächen dabei), Renate Graf, die als Schulsozialarbeiterin an den drei Grundschulen in Siegen Geisweid tätig ist und sich aktiv in der Stadtteilkonferenz Hüttental beteiligt (so auch eine Vertreterin von „Kunst braucht Zeit“). Der Preis ging an die Gruppe vom Jugendtreff Geisweid, die das Videoprojekt „Gebt den Kindern das Kommando!“ gegen Rassismus realisiert haben und es während der Internationalen Wochen 2021 auf () Instagram gegen Rassismus vorgestellt haben.

Es war eine gut vorbereitete Preisverleihung, die Ortswahl mit dem Gläsersaal gab dem Ganzen einen würdigen Rahmen.


> Mehr zum Thema: Blog / Unterwegs / Foto

Folgen Sie uns:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Kunst braucht Zeit

Thema von Anders Norén