4. März 2021 Von Sabeth Faber Aus

Eisernhardt

Kaum kamen wir auf dem Wanderweg in Eisernhardt, bot uns zunächst eine Art Wüstenlandschaft, große Bereiche sind wegen des grassierenden Borkenkäfers abgeholzt.

Eisernhardt liegt südlich im Siegerland, gehört zu einen der beliebten Ausflugsorte. Der Ort bietet neben dem nahegelegenen Flugplatz für kleinmotorige Flugzeuge und Segelflugzeuge noch den Fernsehturm, der von vielen Punkten des Siegerlandes sichtbar ist. Läuft man auf einen der Rundwege, so weist der Fernsehturm einen ähnlichen Effekt auf wie wenn man abends bei Mondschein spazieren geht: Man hat das Gefühl, der Fernsehturm würde einen auf Schritt und Tritt begleiten.

  • Eisernhardt, Siegerland

Wer nach links und rechts der Wege schaut, kann auch anderes entdecken. Wir konnten beispielsweise einen doppelstöckigen Baumpilz entdecken, vermutlich handelt es sich um einen Zunderschwamm; einen Baum, der ein wahres Kunstwerk ist und je nach Phantasie kann man darin einen Gekreuzigten erkennen oder eine Schildkröte oder, oder, oder…

Dann war es mir möglich ein kleines Flugzeug bei seiner Landung zu fotografieren und dem nicht genug, entdeckten wir am Himmel einen Ballon.
Gestern konnten wir bei herrlichem Frühlingswetter aber auch noch ein anderes Phänomen beobachten. Durch den Saharastaub kam die Sonne nicht so richtig zum Vorschein und dadurch war der Fernblick eingeschränkt, jedoch konnten wir einen Kreis um die Sonne erkennen, ein Phänomen, dass durch Lichtbrechung mithilfe des Saharastaubs entsteht.


Diese Bilder unterliegen der Lizenz CC BY-ND 3.0 DE. Informationen zu der Lizenz findet man hier.


 

Folgen Sie uns: