28. Dezember 2019 Von Sabeth Faber Aus

Licht am Hang

Das heutige Advent-Wetter lud zum Spaziergang ein und so zog ich am späten Nachmittag mit meiner Kamera los. Die Dämmerung hatte schon begonnen, es war aber noch ausreichend Tageslicht vorhanden um gute Bilder zu machen. Hauptsächlich bin ich raus um einen großen Schluck frische Luft zu schnappen. Während meines Spaziergangs kam ich an einen Teich vorbei und stellte mit Genugtuung fest, dass darauf eine dünne Eisschicht ist.
Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich heute kein interessantes Motiv finden würde, doch plötzlich ging ich auf einen Garten am Hang zu und entdeckte das kleine Lichterspiel, was mich direkt ansprach. Oft sieht man eher zu viel Licht, zu viel buntes Licht oder noch schlimmer, Lichterketten mit wechselnden Farben. Nichts gegen Adventslicht in der Dunkelheit aber was zu viel ist, ist zu viel.


Folgen Sie uns: