Kirsten Boie

Es gibt Autor*innen, die möchte man auf keinen Fall verpassen. Zu diesem Kreis gehört für mich auch die Kinder- und Jugendbuchschriftstellerin Kirsten Boie.
Kirsten Boie wurde am 19. März 1950 in Hamburg geboren. Ihre schriftstellerische Tätigkeit betrieb sie zu Beginn ihrer Karriere vor allem Nachts, wenn ihre Kinder schliefen.

Als ich die Frankfurter Buchmesse 2016 besuchte, konnte ich Kirsten Boie, nachdem ich einige Bücher von ihr gelesen hatte, endlich life erleben. Beim Stand Die Zeit stellte sie ihr neues Buch „Thabo: Detektiv und Gentleman. Die Krokodil-Spur“ (Oetinger Verlag) vor. In diesem Zusammenhang erzählte sie von Afrika und sie ist von diesem Kontinent sehr angetan, dass machte sie mit ihren Worten aber auch mit ihrer Gestik deutlich, ja, sie kann sehr enthusiastisch sein.

Ich war glücklich, dass ich diese vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin erleben durfte.


> Mehr zum Thema: Literatur als Inspirationsquelle

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...