Apfel der Erkenntnis

Auf arte lief die Dokumentation über Marc Chagall und die Künstlerin Sabeth Faber war ziemlich überrascht, denn sie kennt vor allem die Werke aus seiner Spätzeit, die sie weniger mag. Hingegen findet sie die Bildnisse aus seiner frühen Phase sehr inspirierend, so auch „Hommage an Apollinaire“. Die …

Gleichschenkliges Kreuz

Das gleichschenklige Kreuz entfaltet seine Wirkung durch die Lücken zwischen den einzelnen Feldern. Unabhängig welche Farbe die Künstlerin Sabeth Faber für die Fäden (blau, gelb und orange, helles grau) und Hintergrund (weiß, schwarz, dunkelgrün) wählte, das Kreuz erscheint einem immer edel.

Im Abseits

Ostern anhand von Ostereiern zu erzählen ist möglich. Die Künstlerin Sabeth Faber hat sich als erstes an den verräterischen Kuss von Judas dran gemacht, wobei die Künstlerin weniger einen Verrat sieht, eher als ein sogenanntes Bauernopfer, denn ohne den Kuss von Judas wäre die Heilsgeschichte nicht denkbar. Sie wählte für den Hintergrund eine Winterlandschaft, ließ …

Zeit des Großen Pandas

Fassungslos schaute Sabeth Faber auf die Nachrichten, in der EU schottete sich ein Staat nach dem anderen ab. Händeringend bat Italien um Hilfe, das Land war mit der Pandemie überfordert, zu viel Infizierte, zu viele Tote, doch keiner erhörte diese Rufe, bis auf ein Staat: China. Die Künstlerin …

Beziehungen

Nach einem wunderschönen und entspannten Abend im Frühsommer 2000 tat Sabeth Faber etwas, dass für sie noch Folgen haben sollte. Sie entwarf ein Konzept für „Beziehungen“. In der Rückschau kann sie nicht mehr genau bestimmen, wo sie ein Bild mit Aufteilungen gesehen hat, aber es stellte sich für …

Tag und Nacht

Ohne Dualismus wäre der jeweilige Pol nicht denkbar, ohne Nacht gäbe es keinen Tag, zumindest von unserem Empfinden her. Die bekanntesten Begriffe aus dem Dualismus sind Yin und Yang, die der chinesischen Philosophie entnommen sind. Das Symbol der beiden Begriffe ist einfach gestaltet. Sabeth Faber …

Pharao

Geometrische Figuren und deren Wiederholungen bilden den Schwerpunkt des neuen Projekts von Sabeth Faber. Nachdem sie „Veilchen“ beendet hatte, kam sie zu dem Schluss, dass man nach ihrer Ansicht mit den Dreiecken beginnen sollte und so legte sie umgehend los, mit der Überzeugung, dass sie diese …

Amsel

Die Amsel

Da die Nacht mit Laternen noch draußen stand,
Der Schlaf und der Träume glitzender Fächer
Um Haus und Himmel ausgespannt,
Da sang an mein Bett weit über die Dächer,
Da sang vor der Stund‘, eh‘ mit bläulicher Hand
Der Morgen sich unter den Sternen durchfand,
Eine Amsel aus Finster und Fernen.

Eh‘ noch den Laternen das Licht verflackt,
Hat schon die Amsel  die Sehnsucht gepackt.
Sie sang von Inbrunst aufgeweckt
Mit dem Herz, das ihr heiß in der Kehle steckt.
Sie sang von Lieb‘, die sich aufgemacht
Und durch die schlafenden Mauern lacht.

– Max Dauthendey – 

Das Gedicht ist Gemeinfrei.

Max Dauthendey war ein deutscher Dichter, der von 1867 bis 1918 lebte.


> Mehr zum Thema: Tiere

Diese Bilder unterliegen der Lizenz CC BY-ND 3.0 DE. Informationen zu der Lizenz findet man hier.