Schlagwort: Himmel

Von John Smith

Jussuf Abbo

Nachdem Sabeth Faber und ich uns über die „Novembergruppe“ unterhalten haben und ich sie auf den Künstler Jussuf Abbo aufmerksam machte, erstellte sie dieses Porträt. Ganz unbekannt war ihr der Name nicht, da er mit der Dichterin Else Lasker-Schüler befreundet war und Sabeth Faber hat sich in der …

Von John Smith

Gruß vom Nikolaus

Zuweilen kann man mit einfachen Mitteln eine große Wirkung erzielen. Der Hintergrund der Designerkarte besteht aus dem weiß der Karte, der hierbei die Funktion des Schnees übernimmt, der dunkelblaue Himmel ist aus Glanzpapier. Diese beiden Farbebenen werden durch den roten Stiefel zusammengehalten …

Von John Smith

Mannheim

Vor einigen Jahren hielt sich Sabeth Faber aus arbeitstechnischen Gründen für einige Zeit in Mannheim auf. Bis dahin konnte sie sich nicht so recht eine sogenannte Quadratestadt vorstellen, bis sie vor Ort war. Einerseits irritierte es sie, andererseits fand sie es auch faszinierend. Die Großstadt …

Von John Smith

Grüner See

Zufällig hat Sabeth Faber vor einiger Zeit mitbekommen, dass es einen Run auf den Grünen See in der Steiermark (Österreich) gibt. Das erstaunte sie, zugleich erinnerte sie sich, dass sie mit ihrer Mutter (die aus Österreich stammt) und mit ihrem Onkel (der in der Steiermark lebt) als Jugendliche an …

Von John Smith

Wenn die Welt verrückt spielt

Stellen Sie sich mal nur für einen Augenblick vor, dass die Welt verrückt spielt, dass nichts mehr so ist, wie Sie es im Moment noch kennen. Sabeth Faber hat sich diesem Gedanken ausgesetzt. Der Nachthimmel wird von einem grünen Polarlicht beleuchtet, ein Naturphänomen, welches hauptsächlich in der …

Von John Smith

Stein des Weisen

Vor einiger Zeit hatte Sabeth Faber ein Bild von dem Fotografen Timothy Simpson entdeckt, welches sie so faszinierend oder mit ihren Worten ausgedrückt: so magisch fand, dass sie es abzeichnete. Danach blieb ihre Skizze lange Zeit unbearbeitet liegen bis sie sich in den letzten Tagen daran erinnerte …

Von John Smith

Lied vom Wind

Inspiriert wurde Sabeth Faber bei diesem Motiv, ähnlich wie bei „Schmetterling (blau)“ von der Literatur, dieses mal war es ein Gedicht von Eduard Mörike. Das Prinzip dieses Motivs ist einfach aber effektiv. Durch die verschiedenen Blautöne entsteht Dreidimensionalität, der blaue Knopf, an dem der …

Von John Smith

Verletzte Seele

Auf dem Bild sieht man eine rote Landschaft, die durch einen schwarzen Weg gekreuzt wird. In dieser Landschaft stehen drei merkwürdige Figuren, eventuell handelt es sich um Bäume, die gemeinsam ein Dreieck bilden.
Am linken Bildrand steht ein helles Haus mit einem roten Dach. Der Himmel ist grau …

Von John Smith

Salve Regina!

Bald feiert St. Marien in Wenscht wieder einen Kräutergottesdienst und Sabeth Faber wird ihn mit vorbereiten. Doch unter Pandemie-Bedingungen muss man sich schon mal etwas einfallen lassen und die Künstlerin ließ sich etwas einfallen. Als sie neulich bei ihrem „Entspannten Wochenende“ eine …

Von John Smith

Auf die Goldwaage gelegt

Im Zuge 100 Jahre Bauhaus ließ sich Sabeth Faber von dessen Architektur und Alltagsgegenständen inspirieren. Quer durch das Bild legt sich wie ein Band eine Zeile der Architektur. Im Mittelpunkt des Gebäudekomplexes ist das Gesicht, dass zugleich Teil einer Goldwaage ist und eine Fortsetzung im …

Von John Smith

Auf dem Weg

Das Ölgemälde „Das Haus des Doktors Gachet“ von Paul Cézanne diente Sabeth Faber in gewisser Weise als Vorlage. Sie übernahm die Grundstruktur des Gemäldes, vereinfachte jedoch die einzelnen Motive, passte es an die Absicht ihrer Grafik an. Die beiden roten Kerzen stehen zum einen für den Zweiten …