pink

Designerkarte, Kerzen, Ziegelstein, Mauer

Derzeit überrascht mich Sabeth Faber, denn ihre Karten sind kleine Kunstwerke, so auch diese mit dem Arbeitstitel „Toröffnung“. Ausgangspunkt dieses kleinen Werkes war der alttestamentarische Text Jesaja 26, 1-6. Der Text handelt von einer Stadt, die ihre Tore öffnen soll, sodass eine gerechte Nation …Weiter lesen

Alfred Sisley, Hochhäuser, Dekoration, Schnee in Louveciennes (1878), Impressionismus,

Es ist noch nicht ganz so lange her, als Sabeth Faber sich schon mal der Lotosblume gewidmet hatte, dabei hatte sie die Musikerin Clara Schumann mit dem Motiv kombiniert, herausgekommen war „Clara Schumann mit Lotosblume“. Nun hat sie sich dieser Pflanze ein weiteres Mal zugewendet, dieses Mal …Weiter lesen

Ernst Barlach, Tanzende Alte, Skulptur, grün

Bei der Karte „Auf der Reise“ kann man nicht genau sagen, wohin die Reise des pinken Blattes geht. Dieser Karte gehen Vorüberlegungen rund um den Zerfall einer Pfingstrose voraus, „Septembermorgen“ und „Auf der Teck“ bilden den Beginn. Das Blütenblatt der Pfingstrose ist in verschiedene Einheiten …Weiter lesen

Ernst Barlach, Tanzende Alte, Skulptur, grün

Die Idee zu der Karte „Auf der Teck“ ist – ähnlich wie „Septembermorgen“ – als sich Sabeth Faber den Zerfall einer Pfingstrose anschaute, entstanden. Auf dem mehr oder weniger senkrechten Strich ist das Pfingstrosenblatt in den beiden Farben altrosa und pink angebracht; hierbei könnte man den Eindruck …Weiter lesen

Ernst Barlach, Tanzende Alte, Skulptur,

Diese Designerkarte wurde unter anderem nach dem Vorbild der japanischen Kunst „Kintsugi“ bzw. „Wabi-Sabi“ entworfen. Das Wort „Kintsugi“ bedeutet so viel wie „Goldverbindung“, gemeint ist damit, dass Gegenstände, die in irgendeiner Weise beschädigt sind, nicht weggeworfen werden, sondern im Gegenteil …Weiter lesen

Designerkarte, Chichen Itza, Statue

Sabeth Faber hat sich in der Vergangenheit immer wieder mal mit der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo befasst. Bei dieser Designerkarte verwendete die Siegener Künstlerin ein Porträt von Frida Kahlo – die am 6. Juli 1907 geboren wurde und am 13. Juli 1954 starb – und kombinierte es mit dem Kaktus …Weiter lesen

Robert Schumann, Büste

Inzwischen kann man bei Sabeth Faber beobachten, wie sie Stufe für Stufe erklimmt und dabei immer wieder völlig neue Designerkarten kreiert. Bei dieser Karte hat die Siegener Künstlerin zunächst Clara Schumann gezeichnet, dann diese mit der rosa-pinken Lotosblume, die wie gewohnt mit Fäden gestickt …Weiter lesen

Schmetterling, hellblau, Himmel

Der Valentinstag wird auf den Heiligen Valentin zurückgeführt, der am 14. Februar 269 hingerichtet wurde. Als er noch lebte, verschenkte er an Brautpaare Blumen aus seinem Garten. Er wird als Patron der Liebenden verehrt. Sabeth Faber hat bei dieser Designerkarte den Heiligen Valentin mit einer …Weiter lesen

Grafik, Kunst, Moderne Kunst, Künstler, Porträt, Palästina, London, Mondschein,

Nachdem Sabeth Faber und ich uns über die „Novembergruppe“ unterhalten haben und ich sie auf den Künstler Jussuf Abbo aufmerksam machte, erstellte sie dieses Porträt. Ganz unbekannt war ihr der Name nicht, da er mit der Dichterin Else Lasker-Schüler befreundet war und Sabeth Faber hat sich in der …Weiter lesen

Grafik, Kunst, Moderne Kunst, China, Künstler, Porträt, pink, gelb, orange, grün,

Auf den chinesischen Künstler Qi Baishi wurde Sabeth Faber zufällig aufmerksam und als sie über ihn las, dass er zunächst als Autodidakt begonnen hatte, wollte sie mehr über ihn wissen. Neben seiner Person nahm die Siegener Künstlerin in das Porträt seine Vorlieben mit hinein. Da er Pflanzen und …Weiter lesen

Street Art übt auf Sabeth Faber eine Faszination aus. Als sie vor einiger Zeit die Dokumentation „Keith Haring – Street Art Boy“ bei arte gesehen hatte, war es um sie geschehen. Noch während sie sich die Sendung anschaute, begann sie mit der Skizze „Leben im U-Bahnhof“, welches zugleich eine Hommage …Weiter lesen

Seit dem großen Unglück während der Techno-Parade in Duisburg Juli 2010 spricht man nur noch selten über die legendären Veranstaltungen in Berlin, dort, wo alles seinen Anfang nahm. Zehn Jahre nach dem Unglück sendete das ZDF am 18. Juli 2020 eine Dokumentation über die Anfänge, Verlauf und ihr Ende …Weiter lesen

Eine Zeitlang experimentierte Sabeth Faber mit Zweifarbigkeit, zunächst erstellte sie „Purple Lake“, danach „Nelken“ und anschließend „Turquoise Anzug“. Bei dem letztgenannten reichte ihr die Zweifarbigkeit nicht mehr aus und gab der Grafik unterschiedliche farbliche Hintergründe, in weiß, gelb …Weiter lesen

Regal, gelb, Trendfarbe 2022, Statue, Säule, Blechsäule, türkis

Vor einiger Zeit setzte sich Sabeth Faber mit Wassily Kandinsky auseinander, ein Ölbild hat es ihr besonders angetan. „Auf Spitzen“ ist ein quadratisches Bild, welches Wassily Kandinsky 1928 fertig stellte und diente der Siegener Künstlerin als Vorbild. Die drei Varianten „Fingerspitzengefühl“ …Weiter lesen

Im Zuge 100 Jahre Bauhaus ließ sich Sabeth Faber von dessen Architektur und Alltagsgegenständen inspirieren. Quer durch das Bild legt sich wie ein Band eine Zeile der Architektur. Im Mittelpunkt des Gebäudekomplexes ist das Gesicht, dass zugleich Teil einer Goldwaage ist und eine Fortsetzung im …Weiter lesen

Im 17. Jahrhundert ließ Shah Jahan im Andenken an seine verstorbene Frau das Mausoleum bauen. Der Baustil ist angelegt an eine Moschee mit seiner Haupt- und den zwei Nebenkuppeln sowie die vier Türme, die Minarette ähnlich sind. Dieses Gebäude gilt als Sinnbild für die Liebe. Sabeth Faber verwendete …Weiter lesen