Unterbrechung des Seins

Bei dem Aquarell geht es mir vor allem um die Frage, wie sieht das Sein in der heutigen Zeit aus. Zunehmend erleben wir, dass sich Grenzen verwischen, Abgrenzungen zu anderen Gebieten werden immer schwieriger, andererseits erleben wir eine analoge und digitale Welt. Natürlich sind wir immer dieselbe Person, die in den …

Aquarell, Geometrie, Yin und Yang, grüne Landschaft, abstrakte Geometrie, schwarz-weiß

Auflösung der Ketten

Sicherlich hatte der Schriftsteller Menschen im Blick, die tatsächlich Sklaven sind und ja, er wird es vermutlich auch im übertragenen Sinne gemeint haben. Ich verbinde diese Worte jedoch mit unserer Gegenwart, beispielsweise mit der Bewegung „Black Lives Matter“ …

Salto in der Nacht

Bewegungen in der Kunst findet Sabeth Faber absolut faszinierend. Kurz bevor sie dieses Bild malte, hatte sie eine Dokumentation über Streetsport angeschaut, von dem sie sehr begeistert war. Zudem findet sie Nächte mehr als anziehend, man sieht Dinge, die man tagsüber nicht wahrnimmt oder nicht sehen kann, wie die Spiegelung von Lichtern auf nasser Straße.

Die Herausforderung, Bewegung bildnerisch umzusetzen ohne auf die Trickkiste aus dem Bereich der Comics zurück zu greifen ist anspruchsvoll. Man kann zwar die Bewegung anhand der Kleidung stellenweise erahnen wie am Kopf im vorliegenden Aquarell, ebenso an den Unregelmäßigkeiten der Kleidung am Fußende, doch erst der Titel des Bildes gibt den aufschlussreichen Hinweis.

> Siehe auch: Am Rande der Nacht von Rainer Maria Rilke

> Das Aquarell gehört zur Werkgruppe Bewegung wie beispielsweise auch Schmetterling.

Titel: Salto in der Nacht
Aquarell
fertig gestellt: 28.02.2020
Größe: 24 cm x 17 cm
Signatur: hinten


Mehr zum Thema: siehe Miniaturen 

rot, weiß, Felder, moderne Malerei, Gehirn, Wolke, Haus, Acryl,

Verletzte Seele

Überraschend bekam die Künstlerin Claudia Bröcher von einer Freundin einen Koffer mit Acrylfarben, passenden Pinseln, eine kleine Staffelei und eine Leinwand geschenkt. Noch am gleichen Tag packte die Künstlerin die Sachen aus, überlegte kurz über ein Motiv nach …