Erlebniswald Siegen

Neulich waren wir im Erlebniswald  Siegen (siehe auch: Spaziergang im März). Der Erlebniswald gehört zum Stadtteil Weidenau und liegt oberhalb vom Evangelischen Gymnasium. Bekannt ist dieses Gebiet auch unter dem Namen Tiergehege.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es vier oder fünf verschiedene Rundwege mit unterschiedlicher Länge.

Wenn man beim Erlebniswald ankommt, kann man sich direkt mal prüfen, wie das so mit dem Balancieren ausschaut. An diesem Tag war es jedoch eine besondere Herausforderung, in der Nacht  zuvor hatte es geregnet, dementsprechend war der Baumstamm ziemlich glitschig. Als wir weitergingen, stießen wir auf das Waldhäuschen, welches offenbar erst vor kurzem mit den Tieren gestaltet wurde, aber ganz sicher bin ich mir da nicht. Danach stießen wir auf die Blitzeiche, zum Glück ist bei dem Baum ein Hinweisschild. Gegenüber dem Gehege mit den Rehen ist ein Holzinstrument aufgebaut, die Klänge sind nicht nur abhängig von ihrer Länge sondern auch ob sie trocken oder eher nass sind, wie auch immer, es macht Spaß, dies auszuprobieren. Und dann gibt es auch das eine oder andere Kunstwerk zu betrachten wie die Steine auf vierbeinigen Eisenstangen (die meines Erachtens einem Tier nachgeahmt wurde) oder die riesige Waldameise. Zwischendurch sahen wir verschiedene Pilze, teilweise mit Beschriftung und Namensnennung. Später kamen wir bei der Trupbacher Heide raus, dort entstanden die Fotos mit der Blumenwiese, auf der auch unter anderem eine Wilde Malve wächst.


> Mehr zum Thema: Unterwegs

Siehe auch:

Diese Bilder unterliegen der Lizenz CC BY-ND 3.0 DE. Informationen zu der Lizenz findet man hier.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...