Kalenderblatt: 2. August




Felka Platek

An der sogenannten Lewin-Funcke-Schule (nach Arthur Lewin-Funcke benannt) studierte Felka Platek in den 1920er Jahre Malerei und Plastik. Ab 1932 begleitete sie ihren Lebensgefährten und späteren Ehemann Felix Nussbaum auf seinen Reisen bzw. Stationen, dazu gehörte Rom (Stipendium) und Belgien.

Das Ölgemälde „Porträt einer jungen Frau“ fertigte die polnische Künstlerin im Jahr 1927 an. Hierbei handelt es sich um eine moderne junge Frau, erkennbar unter anderem am Kurzhaarschnitt und an ihrer Kleidung mit dem gewagten (nach damaligen Verhältnissen) Ausschnitt. Wie andere Künstler*innen aus ihrer Zeit verwendete sie für die Haut unter anderem violett, zusätzlich aber auch rot und braun. Die Konturen sind verwischt.
Der traurige Blick der jungen Frau richtet sich (vom Publikum aus betrachtet) nach links, scheinbar ohne direkte Fixierung auf ein Objekt. Ihr Ohr sowie ihre Wange sind rötlich, so als sei sie voller Scham. Das Haar leuchtet an mehren Stellen blau ansonsten hat es einen braunen Grundton.
Der Kleidung nach zu urteilen stammt die junge Frau aus dem Bürgertum, vielleicht hat sie eine gute Ausbildung genossen.

Das Ölbild gehört zu einer der wenigen Bildnisse, die von der polnischen Künstlerin noch erhalten sind, da durch ein Feuer im Atelier 1932 etliches vernichtete.

Felka Platek und ihr Ehemann wurden von den Nationalsozialisten im Juli 1944 in Belgien aufgespürt, verhaftet und am 31. Juli 1944, mit dem letzten „Transport aus Belgien nach Auschwitz“ (vgl. Studienkreis. Deutscher Widerstand. 1933 – 1945) deportiert. Nur zwei Tage später, am 2. August 1944, wurde Felka Platek im Alter von 45 Jahren im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet.

> Infos zur vollständigen Grafik: Cosi fan tutte – Jedermann 

> Mehr zum Thema: Kunstszene / Frauen 


Quellen:

Vgl. Wikipedia (): Felka Platek, zuletzt besucht am 18.06.2021 

Vgl. Reinhard Schweicher (): Das Vermächtnis des Felix Nussbaum, Studienkreis. Deutscher Widerstand. 1933 – 1945, zuletzt besucht am 18.06.2021 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...