Zwischenräume

Ähnlich wie beim „Pharaowidmet sich Sabeth Faber auch in diesem Werk der Geometrie, genauer: Dreiecke. Während sie in „Pharao“ die Dreiecke, Grafik, Grafikdesign, rot, gelb, orange, Geometrie, geometrische FormDreiecke mehr oder wenig willkürlich zog, so sind sie in „Zwischenräume“ geordnet, 17 gelbe Dreiecke bilden neun rote (purpur) Zwischenräume. Die gelben Dreiecke weisen alle dieselbe Breite und Höhe auf. Deren Wirkung verändert sich, sobald man das Bild dreht, vor allem, wenn man es um 180 Grad wendet, im Vergleich zum „Pharao“ ändert sich die Wirkung erheblich, die Spitzen der Dreiecke, die bei einer Wendung nach unten weisen, wirken plötzlich gefährlich, ja, gar martialisch. Nach einer Abwägung seitens der Künstlerin entschied sie sich deshalb für die Bildausrichtung, in der die Spitzen der gelben Dreiecke nach oben weisen.

Einige Zeit später kombinierte die Künstlerin diese Grafik mit einem schwarz-weiß Foto des Wiesenschaumkrauts.

Angaben zur Grafik:

Titel: Zwischenräume
Grafikgröße (B x H):
2912 x 2108 px
Titel: Zwischenräume des Wiesenschaumkrauts
Grafikgröße (B x H):
2900 x 2103 px

 


> Mehr zum Thema: Geometrische Formen / Gelb

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...